ZForce 1000: Die stärkste CFMOTO aller Zeiten | CFMOTO D-A-CH

29.01.2018

ZForce 1000: Die stärkste CFMOTO aller Zeiten

Das sportliche Side-by-Side ZForce erhält als erstes CFMOTO-Modell den neuen 1.000 cm³-V2-Motor und ist ab März 2018 auch im deutschsprachigen Raum lieferbar.

Erstes CFMOTO V2-Modell war von Anfang an Bestseller

Als CFMOTO vor 2012 die CForce (damals noch „Terralander“) mit 800 cm³-V2-Einspritzmotor auf den Markt brachte, wurde sie sofort zu einem Riesenhit. Binnen einen Jahres wurde sie zum beliebtesten ATV Österreichs und konnte diese Stellung bis zur Ablösung durch die CForce 820 beibehalten. Der 800 cm³-Motor wurde in weiterer Folge auch im praktischen UTV UForce 800 und im sportlichen SSV ZForce 800 eingesetzt.

Schon bald war klar, dass die Entwicklung bei CFMOTO weiter „nach oben“ gehen wird. Doch zunächst galt es einmal, die Einzylinder-Vergasermodelle durch die moderneren Einspritzmodelle CForce 450, CForce 520, CForce 550 und UForce 550 zu ersetzen. Auch diese Modelle entwickelten sich zu Bestsellern, nicht zuletzt, weil sie mit ihrer modernen Einspritztechnik wesentlich bessere Performance boten als oft sogar teurere Vergasermodelle mit 100 cm³ mehr Hubraum.

Intensive Tests für Langlebigkeit und Leistung

Bei der EICMA 2016 wurde erstmals der neue 1.000 cm³-Einspritzmotor präsentiert. Obwohl vom Publikum mit großer Begeisterung aufgenommen, wollte CFMOTO nichts überstürzen. Um Zuverlässigkeit und Langlebigkeit zu garantieren und um das Abgasverhalten zu optimieren (immerhin gelten seit Anfang 2017 auch für ATVs neue Abgasnormen) wurde noch ein weiteres Jahr intensivst getestet und verbessert.

ZForce 1000 erstes Modell mit neuem Motor

Nun darf der neue V2-Motor mit exakt 963 cm³ Hubraum als erstes im sportlichen Side-by-Side-Modell ZForce 1000 seine Leistung von 59 kW entfalten. Mit einem maximalen Drehmoment von 82 Nm ist die ZForce 1000 aber auch ein richtiges „Arbeitstier“. Auch wenn der von der ZForce 800 bereits weitgehend bekannte sportliche Look gleich einmal viel Fahrspaß erahnen lässt, hat auch die ZForce 1000 alles, was man für die Arbeit in Land- und Forstwirtschaft oder im Winterdienst benötigt: Seilwinde, Anhängerkupplung und eine großzügige Ladefläche. Allradantrieb, Differentialsperre und CVT-Getriebe mit Untersetzungsgang sind wie bei allen anderen CFMOTO-Modellen natürlich serienmäßig.

Die ZForce 1000 ist in der Traktorklasse T1b (max. 60 km/h) zugelassen und darf mit dem Führerschein Klasse B gefahren werden, in Deutschland auch mit dem Führerschein Klasse T (ab 18 Jahren!).

Die ZForce 1000 ist ab März 2018 bei allen CFMOTO-Händlern erhältlich! Eine LoF-Zulassung für den deutschen Markt ist in Vorbereitung.

Weitere Informationen zur ZForce 1000, technische Daten und Fotos finden Sie hier!