CFMOTO in der Christbaumzucht

05.12.2018

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsbaum – oder wie die Österreicher*innen sagen „Christbaum“? Wer auf Qualität, Individualität und Nachhaltigkeit achtet, kauft natürlich nicht einfach im Baumarkt einen skandinavischen Billigbaum, der bereits im November durch halb Europa gekarrt wurde, sondern fährt selbst zum Züchter, um sich einen Baum auszusuchen und frisch fällen zu lassen.

Wer dafür den Christbaumerlebniswald der Familie Fischer in Mittermerking (Bezirk St. Pölten, Niederösterreich) besucht, wird dort nicht nur viele wunderschöne Christbäume finden, sondern auch auf eine ganze Armada an CFMOTO-Fahrzeugen stoßen, die die im Wald ausgesuchten Christbäume zum Verpackungsplatz bringen.

Bereits seit vielen Jahren zählen die Geländekraxler zu den wichtigsten Fahrzeugen in der Christbaumzucht. Durch das geringe Gewicht und die geringe Breite schonen sie den sensiblen Waldboden. Sind die Waldwege matschig, was in diesen Breiten im Winter natürlich häufig vorkommt, stellt das für die ATVs und SSVs ebenso kein Problem dar.

Hat man einmal einen passenden Christbaum gefunden, kann man sich mit Jagatee, Glühwein, Speckbrot und auf dem Lagerfeuer gegrillten Würsten stärken. Für die Kinder gibt es eine Bastelhöhle, in der mit Naturmaterialien einzigartige Weihnachtskrippen gestaltet werden. 2018 gibt es noch eine weitere Attraktion: An drei Nachmittagen werden Alpaka-Wanderungen angeboten!

Ein Besuch im Christbaumerlebniswald in Mittermerking ist somit kein bloßer Kaufvorgang, sondern ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie.

Weitere Informationen finden Sie auf fischeragrar.at und facebook.com/christbaumerlebniswald!

 

 

Hier finden Sie noch ein Video, dass das ATV & Quad-Magazin über den Christbaumerlebniswald gedreht hat!